Zeltlager 2015

Auf dem Ponyhof Jaspers

Unser diesjähriges Zeltlager – welches letztendlich doch keins war, aber mehr dazu gleich – fand Ende Juni auf dem Pony und Ferienhof Jaspers in Westerstede statt. Womit anfangs keiner gerechnet hat, dass sich über 35(!!) Personen eingetragen würden um mitzukommen. Leider hatte keiner der Beteiligten bei der Planung berücksichtigt, dass an dem Wochenende das „hurricane“ Festival in Scheeßel stattfand, welches jedes Jahr wieder von starkanhaltendem Dauerregen, Gummistiefel und durchnässten Zelten geprägt ist. So kam es, dass selbst der harte Kern gar nicht erst die Zelte aufbaute sondern gleich ins Haus einzog. Denn in diesem Jahr stand uns ein großes Haus mit Platz für alle Teilnehmer zur Verfügung, was auch prompt und gerne genutzt wurde. Nichtsdestotrotz hatten wir super Wetter!

Schon bei der Ankunft wurden wir sehr herzlichen empfangen. Nachdem auch die letzten irgendwann eintrafen und die Ponys und Pferde entweder auf Boxen oder Weide verteilt wurden wir nochmals herzlichen willkommen geheißen. Nach der ersten Lagebesprechung ging es das erste Mal in größeren Gruppen ins Gelände – noch geführt von unseren Betreuern, die uns immer zur Seite standen. Einen Vorteil den wir dieses Jahr hatten, waren die Ponys des Hofes. Jeder der kein eigenes Pony mit hatte durfte sich eines leihen.

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr war „die Küche“. Was im Klartext heißt, wir durften uns dieses Jahr bekochen lassen, hatten keinen Stress mit dem Großeinkauf und den Zubereitungen der Mahlzeiten. Es war zwar eine Überraschung was auf den Tisch kam, aber das was da kam konnte sich sehen lassen! Sehr lecker!

Am Samstag folgten dann noch zwei Ausritte, einer am Morgen und einer am Nachmittag – diese Male in kleineren Gruppen. Ein kleines Highlight gab es dann am Nachmittag bei dem zweiten Tagesausritt. Es gab eine Schnitzeljagd. Jede Gruppe bekam einen Fragebogen und musste die darin enthaltenen Aufgaben erfüllen und nach Ende des Ausritts wieder abgeben. Die Verlierer sollten den Tischdienst machen.

Zum Abschluss am Sonntag wurde dann natürlich – wie sollte es auch anders sein – noch ein Ausritt gemacht. Das größte Highlight dieses Jahr allerdings war der nahegelegene See. Nach unserer Abreise sah es so aus, als wäre weniger Wasser drin… Das mag vielleicht daran liegen, dass der eine oder andere sein Pony absattelte, um etwas tiefer in den See zu reiten oder mit dem Pony eine Runde plantschen zu gehen. Es kam natürlich wie es kommen musste, nachdem sein Pony stolperte landeten Reiter und Pony im See. Konnten sich aber unbeschadet aufrappeln und triefend aber lachend aus dem Wasser gehen. Noch eine Besonderheit gab es dieses Jahr. Das Zeltlager wurde ursprünglich für die Jugend auf die Beine gestellt. Dieses Jahr kamen aber auch „etwas“ zu groß geratene Jugendliche - teils Elternteile der Kinder, teils Erwachsene die Lust an der Geselligkeit und dem Spaß der Jugend teilhaben wollten - mit.

Alles in allem hatten wir ein wunderschönes Zeltlager. Leider ohne das eigentliche Zelten, aber mit super Wetter, netten Betreuern, lieben Ponys und tollen Teilnehmern! Das schreit auf jeden Fall nach Wiederholung!

Vielen, vielen, lieben Dank an das Team vom Jaspershof, an die Mit-Organisatorin Conny, an die lieben helfende Hände der Eltern und „Muttis“, an die Fotografen (die übrigens kein Risiko für einen Schnappschuss scheuten) und an die super Teilnehmer!

von Gina Spark

Bilder vom Zeltlager sehr ihr in unserer Galerie.

Joomla templates by a4joomla