Deutsche Vizemeisterin

Silvia Logemann mit Danjo

Die zweite Saison von Sturmvogel Silvia Logemann und ihrem 7-jährigen Wallach "Danjo" begann Mitte April diesen Jahres. Im Rahmen des internationalen Dressur- und Springturniers "Horses&Dreams" auf der Anlage der Dressurreiterin Bianca Kasselmann nutzte das deutsche Kuratorium für therapeutisches Reiten (DKftR) die Chance seine Arbeit vor großem Publikum vorzustellen. Silvia ist begeistert von der 100% barrierefreien Anlage und den Bedingungen für körperbehinderte Reiter.
Das DKftR präsentierte seine zwei großen Sparten: Das heilpädagogische Reiten an der Longe und die leistungsorientierte Para-Dressur. Als Paradebeispiel für letzteres zeigten Silvia und Danjo vor großer Kulisse ihr Können. Der Moderator berichtete von ihrer MS-Erkrankung und ihrer Rückkehr in den aktiven Sport. 

 
Im Anschluss an diese Bewährungsprobe ging es Anfang Mai auf ein internationales Turnier nach Mannheim. Im Regelsport sind Prüfungen bis zum Grand Prix und und S***-Springen ausgeschrieben. Für die Para-Dressurreiter ist es ein Sichtungsturnier für anstehende Championate, denn Para-Reiter wie Silvia können ein Championat nennen, brauchen aber vor jedem Start das "Ok" von Equipchef und Bundestrainer. Dies können sie sich über gute Vorstellungen auf Sichtungsturnieren oder Lehrgängen erreiten.
 Dieses erste große internationale Event beendeten Silvia und  "Danjo" mit drei sechsten Plätzen. 
 
Anfang Juni ging es nach Köln. Silvia zeigte ihren jungen "Danjo" und ihre Verlassstute "Rothana" bei einem Lehrgang des DKftR. Neben ihrem Ehemann Hartmut war auch Mitreiterin Jule Uhlhorn dabei. Sie reitet die beiden Pferde bis Dressur Klasse M* im Regelsport.
Zwei Wochen zuvor erritten Silvia und Danjo den 2. Platz in der Kür mit tollen 71 % auf einem internationalen ***-Turnier in den Niederlanden.
 
Der Saisonhöhepunkt ist zweifelsohne die Deutsche Meisterschaft Mitte Juni in Berlin auf dem Gestüt Bonhomme. Die Starterlaubnis hatte sie schon seit Ende letzten Jahres. 
Vier aufregende und anstrengende Turniertage wurden am Ende mit dem Titel der Deutschen Vizemeisterin der Para-Dressur Grad 1 belohnt.
Donnerstag: Ankunft und freies Training. Es galt mit dem jungen Wallach die große Anlage kennen zu lernen.
Freitag: Einlaufprüfung. Sie ist Pflicht, aber noch keine Wertungsprüfung. Silvia und Danjo werden direkt Zweite.
Samstag: Die Pflichtaufgabe. Sie ist die erste Wertungsprüfung für die Deutsche Meisterschaft. Silvia und Danjo platzieren sich an vierter Stelle.
Sonntag: Die Kür. Sie ist die zweite Wertungsprüfung. Silvia und Danjo erreichen unglaubliche 73,5 % . 
 Mit dieser Wertung reicht es für die beiden in der Endplatzierung zur Silbermedaille und sie werden Deutsche Vizemeister der Para-Dressurreiter in ihrer Kategorie Grad 1.
Zusätzlich bedeutet eine Wertung auf einem großen Championat über der Grenze von 72,5 %, dass Silvia zukünftig für den B-Kader qualifiziert ist.
 
Der darauffolgenden Freitag luden Silvia und Hartmut Logemann Freunde und Bekannte, Vereinsmitglieder und alle anderen, die sich
diesem Erfolg verbunden fühlten, zu einer "Vize-DM-Gartenparty" ein. Bis spät in die Nacht wurde in Hiddigwarden gefeiert. Wir wünschen Silvia und Danjo weiterhin viel Erfolg und vielleicht geht es ja "im Schritt nach Rio" ...
von Alke Rowehl


Joomla templates by a4joomla